WARUM
Was versteht man unter einer Haartransplantation?

Haarausfall ist heute eines der größten ästhetischen (und auch für viele psychischen) Probleme der Menschen. Ästhetische Anliegen sind sehr wichtige Faktoren für Selbstvertrauen und Leistung im täglichen Leben. Heutzutage sind moderne Haartransplantationsmethoden sehr wirksam, um ein geringes Selbstwertgefühl zu bekämpfen.

Die natürlichen Haarfollikel werden in den haarlosen Bereichen eingesetzt und geben unseren Patienten einen ästhetischen Kopf voller Haare, der zu radikalen positiven Veränderungen in ihrem Leben im Hinblick auf eine stabile psychologische Situation führt. Viele Methoden werden eingesetzt, um das Problem des Haarausfalls aufgrund von Faktoren wie genetischen Faktoren, Krankheit, Altersentwicklung oder Trauma zu lösen.

Die dauerhafteste und effektivste Methode ist die Haartransplantation. So wird der Prozess benannt, bei dem Haare aus einem gesunden Spenderbereich entnommen werden und in einen Empfängerbereich (meist mit verschüttetem oder verdünntem Haar) übertragen werden. Die Haartransplantation, ein sogenannter “kleinerer chirurgischer Eingriff”, wird auf der ganzen Welt erfolgreich eingesetzt und gewährleistet dauerhafte Ergebnisse, wenn sie von einem erfahrenen Arzt und einem erfahrenen Team angewendet wird. Die Haartransplantation muss vom Facharzt und seinem Team in einem sterilen Operationssaal durchgeführt werden. Kurz gesagt, kann es als Transfer von gesunden Haarfollikeln definiert werden, die mit Hilfe mikrochirurgischer Methoden aus dem Spenderbereich in den Empfängerbereich gebracht werden.

Der Spenderbereich wird zunächst untersucht, Bereiche mit sehr hoher Dichte analysiert und aus diesen werden Haarfollikel gezielt entnommen.  Die Entnahme erfolgt so, dass der Entnahmebereich weitestgehend geschont wird und es keine sichtbaren Lücken aufgrund der Entnahme entstehen. Dabei werden die Wünsche des Patienten berücksichtigt und der behandelnde Arzt wird die gesunden entnommenen Grafts im Empfängerbereich transplantieren.

In unserer Klinik verwendet Dr. Pekiner die manuelle FUE-Haartransplantationstechnologie, um die Haartransplantation durch manuelle Punch- und Stick-and-Place-Technik durchzuführen. Diese Methode, die eine große Fingerfertigkeit und Sachkenntnis erfordert, ist die weltweit anerkannteste Technik.

VORTEILE
Warum Fue-Technik?
  • Es sind keine Schnitte oder Stiche erforderlich.

  • Nach dem Eingriff gibt es keine sichtbaren Narben.

  • Die Regenerationszeit beträgt 7 bis 10 Tage.

  • Blutungen können nur geringfügig auftreten, weil es keine Schnitte und Stiche gibt.

  • Sie kann auch mit Transplantaten aus verschiedenen Körperteilen durchgeführt werden (Körperhaartransplantation BHT)

  • Die Methode kann auch auf andere Körperbereiche wie Bart und Oberlippe an gewendet werden.

  • Bei der Anwendung durch den richtigen Arzt erhält man ein sehr natürliches Aussehen.

  • Es ist eine dauerhafte Behandlung gegen Haarausfall.

INFORMATIONEN BEKOMMEN

Füllen Sie das Formular aus, um detaillierte Informationen zu erhalten. Wir rufen Sie an.